12 - Die Stockung

no2DO - eine Annäherung aus Westen

Moderne Deutung

12 - Die Stockung

Nähren ist wie
ein kleines Feuer
entfachen.

Nähren ist wie
ein kleines Feuer
entfachen:
Manches brennt gut.
Und manches
ist nicht für uns bestimmt.
[Loslassen;
dann wachsen
bis Leidenschaft
flammt.]

Die Wandlungen

yang yang yang yin yin yin

Oberes Trigramm: Qian, der Himmel

2. Kernzeichen: Sun, der Wind (Baum)

1. Kernzeichen: Gen, der Berg

Unteres Trigramm: Kun, die Erde

Informationen zum Interpretationsmodell

Klassischer Deutungstext

Die Zeichen »Stockung« (12) und »Friede« sind ihrer Art nach entgegengesetzt.

Bildworte

Himmel und Erde vereinigen sich nicht: das Bild der Stockung. So zieht sich der Edle auf seinen inneren Wert zurück, um den Schwierigkeiten zu entgehen. Er lässt sich nicht durch Einkünfte ehren.

Urteil

Die Stockung. Schlechte Menschen sind nicht förderndfür die Beharrlichkeit des des Edlen. Das Große geht hin, das Kleine kommt herbei. Originalkommentar des I Ging, 1924 übersetzt von Richard Wilhelm (Projekt Gutenberg)

Dynamik des Hexagramms

Die Wandlungen: 12 - die stockung

Unteres Trigramm: Kun, die Erde

Um Kun zu beschreiben wird oft folgendes Bild gewählt: Ackerboden, in dem ein Sämling wächst. Ackerboden ist unstrukturierte ... Weiterlesen Materie: ein Sämling findet im Ackerboden alles, was er zum Wachsen braucht; abgestorbene Pflanzen verwesen wiederum zu Ackerboden. Kun geht in seiner Bedeutung über unstrukturierte Materie (wie den Ackerboden) jedoch hinaus: Kun ist unstrukturiertes Potential an sich, umfasst also materielle und nicht-materielle Möglichkeiten.
Im Rahmen einer Hexagramm­inter­pretation weist uns Kun auf den Ort hin, an dem wir uns hier und jetzt befinden und lädt uns ein, still zu werden und ihn als Quelle der Kraft zu nutzen. Wie eine Welle, die ins Meer, ihren Ursprung, zurückrollt, sich dort konzentriert und neue Kraft schöpft. Verstecken

Erste Wandlung: Kun → Gen, der Berg

Gen entsteht, indem oben eine (durchgezogene) Yang-Linie angefügt wird (roter Pfeil; Yang symbolisiert Tatkraft, Aktivität). ... Weiterlesen Durch das Wachstum (Kun), bei dem aus unstrukturiertem Potential Konkretes entstanden ist, sind uns möglicherweise Dinge aufgefallen, die überflüssigen Ballast darstellen und unser Fortkommen erschweren. Wenn Gen sich aus Kun heraus entwickelt, können wir überflüssigen Ballast vertrauensvoll loslassen und die Schwerkraft der Erde wirken lassen. Auf diese Weise befreien wir nicht nur Muskeln und Sehnen, sondern unser ganzes Wesen. Verstecken

Zweite Wandlung: Gen → Sun, der Wind / Baum

Sun entsteht, indem oben eine (durchgezogene) Yang-Linie angefügt wird (roter Pfeil; Yang symbolisiert Tatkraft, ... Weiterlesen Aktivität). Aus Loslassen (Gen) entsteht vorwärts drängendes Wachstum. Wir haben losgelassen, uns von unnötigem Ballast befreit und unsere Kräfte konzentriert. So spannen wir die Sehne es Bogens. Bis schließlich Sun, unser Pfeil, kraftvoll. losschnellt: unaufhaltsam, unerbittlich, auf unser Ziel zu. Verstecken

Dritte Wandlung: Sun → Qian, der Himmel

Qian entsteht, indem oben eine (durchgezogene) Yang-Linie angefügt wird (roter Pfeil; Yang symbolisiert ... Weiterlesen Tatkraft, Aktivität). Sun ist kraftvolles Vorwärtsdrängen aus dem eigenen Inneren heraus: selbstgewiss, unaufhaltsam, unerbittlich, einem unsichtbaren, ureigenen, perfekten Weg folgend. In Qian erreicht dieses Wachstum seine höchste Ausprägung: unser klares und kohärentes Selbst, unsere wahre Natur. Verstecken

Oberes Trigramm: Qian, der Himmel

Qian entspricht dem Zenith unseres Möglichkeiten, einer Geisteshaltung, die idealerweise ein hohes Maß an ... Weiterlesen Klarheit und Kohärenz aufweist, ungestört durch Sorgen, Begierden, Gedankenschleifen. Wenn unser Geist klar ist, wenn wir ganz bei uns und zugleich eins mit unserem Ziel sind, werden wir zum Schöpfer: die konstellierende Kraft unseres kohärenten Geistes unser eigenes, lebendiges Bewusstsein, ist in der Lage, auf das uns umgebende unstrukturiertem Potential einwirken, es zu. ordnen, es nach unserem Willen zu gestalten. Verstecken

Der Weg: den Wandlungen folgen

Sie finden die Antwort des I Ging erhellen und möchten tiefer dringen? Dann laden Sie sich das Arbeitsblatt herunter und arbeiten Sie damit. Hier noch einmal die schematisierte Darstellung des Hexagramms und Schlagworte bzw. Gedankenanstöße zu den einzelnen Trigrammen und Kernzeichen für die Benutzung mit dem Arbeitsblatt.

yang yang yang yin yin yin

Oberes Trigramm: Qian, der Himmel

2. Kernzeichen: Sun, der Wind (Baum)

1. Kernzeichen: Gen, der Berg

Unteres Trigramm: Kun, die Erde

Unteres Trigramm: meine Ausgangslage

Oberes Trigramm: mein Ziel

Mein erster Schritt: 1. Kernzeichen

Mein zweiter Schritt: 2. Kernzeichen

Beispielhafte Erfahrungen

Unterstützen Sie no2DO: geben Sie mir Feedback!

Sie können die Weiterentwicklung von no2DO unterstützen, indem Sie mir Ihre Frage an das I Ging und die entsprechende Antwort (Nummer und Name des Zeichens) zusenden. Denn die Tendenzen der einzelnen Zeichen (Hexagramme) erschließen sich am klarsten, wenn man sie im Zusammenhang mit einer persönlichen Lebenssituation untersucht.

Referenzen und Assoziationen

Diese Interpretationsseite ist gekürzt. Auf Ihrem Desktop-Computer können Sie die vollständige Inter­pretation lesen.