24 - Die Wiederkehr

no2DO - eine Annäherung aus Westen

Moderne Deutung

24 - Die Wiederkehr

Unterirdisch wachsend bis ins Licht

Sprungbrett
wohlverwurzelter
Entschlossenheit:
genährt,
getragen,
unterirdisch wachsend
bis ins
Licht.

Die Wandlungen

yin yin yin yin yin yang

Oberes Trigramm: Kun, die Erde

2. Kernzeichen: Kun, die Erde

1. Kernzeichen: Kun, die Erde

Unteres Trigramm: Zhen, der Donner

Informationen zum Interpretationsmodell

Klassischer Deutungstext

WWiederkehr (24) bedeutet Zurückkommen.

Bildworte

Der Donner inmitten der Erde: das Bild der Wendezeit. So schlossen die alten Könige zur Sonnwendzeit die Pässe. Händler und Fremdlinge wanderten nicht, und der Herrscher bereiste nicht die Gegenden.

Urteil

Die Wiederkehr. Gelingen. Ausgang und Eingang ohne Fehl. Freunde kommen ohne Makel. Hin und her geht der Weg. Am siebten Tage kommt die Wiederkehr. Fördernd ist es, zu haben, wohin man geht. Originalkommentar des I Ging, 1924 übersetzt von Richard Wilhelm (Projekt Gutenberg)

Dynamik des Hexagramms

Die Wandlungen: 24 - die wiederkehr

Unteres Trigramm: Zhen, der Donner

Zhen steht für unsere Entscheidungsfähigkeit, für Entschlossenheit, Enthusiasmus, für Mut und Genauigkeit; auch ... Weiterlesen Flexibilität und Stärke gehören zu Zhen. Wenn wir uns in der Natur umsehen, dann ist das Bewegungsmuster von Zhen das einer Knospe in ihre Schutzhülle, die gerade im Aufbrechen begriffen ist: eine plötzliche, entschiedene und mutige Bewegung. Verstecken

Erste Wandlung: Zhen → Kun, die Erde

Der dunkle Pfeil deutet an, dass oben eine (durchbrochene) Yin-Linie hinzugefügt wird, die für sich allein ... Weiterlesen genommen Empfänglichkeit symbolisiert. Die klare Entscheidung, die in Zhen sichtbar wird, fällt auf fruchtbaren Grund. Verstecken

Zweite Wandlung: Kun → Kun, die Erde

Dritte Wandlung: Kun → Kun, die Erde

Oberes Trigramm: Kun, die Erde

Um Kun zu beschreiben wird oft folgendes Bild gewählt: Ackerboden, in dem ein Sämling wächst. Ackerboden ist unstrukturierte ... Weiterlesen Materie: ein Sämling findet im Ackerboden alles, was er zum Wachsen braucht; abgestorbene Pflanzen verwesen wiederum zu Ackerboden. Kun geht in seiner Bedeutung über unstrukturierte Materie (wie den Ackerboden) jedoch hinaus: Kun ist unstrukturiertes Potential an sich, umfasst also materielle und nicht-materielle Möglichkeiten.
Im Rahmen einer Hexagramm­inter­pretation weist uns Kun auf den Ort hin, an dem wir uns hier und jetzt befinden und lädt uns ein, still zu werden und ihn als Quelle der Kraft zu nutzen. Wie eine Welle, die ins Meer, ihren Ursprung, zurückrollt, sich dort konzentriert und neue Kraft schöpft. Verstecken

Der Weg: den Wandlungen folgen

Sie finden die Antwort des I Ging erhellen und möchten tiefer dringen? Dann laden Sie sich das Arbeitsblatt herunter und arbeiten Sie damit. Hier noch einmal die schematisierte Darstellung des Hexagramms und Schlagworte bzw. Gedankenanstöße zu den einzelnen Trigrammen und Kernzeichen für die Benutzung mit dem Arbeitsblatt.

yin yin yin yin yin yang

Oberes Trigramm: Kun, die Erde

2. Kernzeichen: Kun, die Erde

1. Kernzeichen: Kun, die Erde

Unteres Trigramm: Zhen, der Donner

Unteres Trigramm: meine Ausgangslage

Oberes Trigramm: mein Ziel

Mein erster Schritt: 1. Kernzeichen

Mein zweiter Schritt: 2. Kernzeichen

Beispielhafte Erfahrungen

Unterstützen Sie no2DO: geben Sie mir Feedback!

Sie können die Weiterentwicklung von no2DO unterstützen, indem Sie mir Ihre Frage an das I Ging und die entsprechende Antwort (Nummer und Name des Zeichens) zusenden. Denn die Tendenzen der einzelnen Zeichen (Hexagramme) erschließen sich am klarsten, wenn man sie im Zusammenhang mit einer persönlichen Lebenssituation untersucht.

Referenzen und Assoziationen

Diese Interpretationsseite ist gekürzt. Auf Ihrem Desktop-Computer können Sie die vollständige Inter­pretation lesen.